close

Pos­ter, 2010, 11 x 25 m, (Pro­ject Draft, unrea­li­sed)

Details
Begleit­text zu den Kunst­pro­jek­ten an der Rat­haus­fas­sa­de vom Prä­si­di­al­de­par­te­ment des Kan­tons Basel-Stadt:
„plastic I“ von Phil­ipp Madö­rin (2. Preis)
Dem Pro­jekt „plastic I“ liegt die The­ma­tik des Trompe-l‘oeil zugrun­de. Beim Betrach­ten der Fas­sa­den­ma­le­rei­en des Bas­ler Rat­hau­ses fal­len einem vie­le raum­il­lu­sio­nis­ti­sche Ele­men­te auf, sei­en es die Geni­en in den Zwi­ckeln der Arka­den­bö­gen oder auf­ge­mal­te Fens­ter­frie­se. Das Pro­jekt „plastic“ ahmt mit einer ein­fa­chen Form die Rich­tung des Schat­ten­wurfs der Illu­si­ons­ma­le­rei­en nach und täuscht eine plas­ti­sche Ver­for­mung der Pla­ne vor. Die Ver­for­mung könn­te jedoch auch von dem Bau­ge­rüst selbst her­rüh­ren. Die küh­le Ästhe­tik und die glat­te Ober­flä­che bil­den einen har­ten Kon­trast zum gewohn­ten Bild des Rat­hau­ses und schaf­fen einen viel­deu­ti­gen und irri­tie­ren­den Akzent.
Go top